Sie sind hier: Westpfalz
Samstag, 27. Mai 2017

Leb Los!!

Präventionswoche Suizid in Kaiserslautern vom 06. bis 22. Juni 2017

In Deutschland sterben jährlich etwa 10.000 Menschen durch Suizid. Trotzdem sind Suizid und die Trauer um Suizid ein Tabuthema.

Die Stadt Kaiserslautern, die TelefonSeelsorge Pfalz und AGUS e.V. organisieren aus diesem Grund unter der Schirmherrschaft des Beigeordneten Joachim Färber vom 06. bis 22. Juni 2017 die Veranstaltungsreihe „Leb, los! Präventionswochen Suizid Kaiserslautern“.

Opens internal link in current windowmehr

Auf Entdeckungsreise durch Kaiserslautern

Termine der Besichtigungstouren im Juni - KL mit allen Sinnen

Dieser Rundgang erzählt Geschichten und Geschichte, lässt Vergangenes fühlen und riechen und führt mit offenen Augen durch diese schöne Stadt. Kaiserslautern erleben mit allen Sinnen – inklusive Überraschungen.

Opens internal link in current windowmehr

In fünf Wochen ist Altstadtfest!

Beliebtes Volksfest bietet wieder drei Tage Programm zwischen Martinsplatz und Mainzer Tor

Das Altstadtfest lockt jedes Jahr mehr als 200.000 Besucherinnen und Besucher nach Kaiserslautern und ist DAS Volksfest schlechthin in der gesamten Region. Vom 30. Juni bis 2. Juli verwandelt sich die Altstadt von Kaiserslautern zwischen Martinsplatz und Mainzer Tor drei Tage und zwei Nächte lang wieder in eine riesige Open-Air-Landschaft mit elf Bühnen. An knapp 200 Ständen warten kulinarische Spezialitäten auf hungrige Gäste.

„Das Altstadtfest ist ein einziger Superlativ“, freut sich Alexander Heß vom Projektbüro für städtische Veranstaltungen. „Der Zuspruch sowohl der Gäste als auch der Aussteller ist ungebrochen gigantisch, so dass wir uns gerne Jahr für Jahr ins Zeug legen, gemeinsam mit unseren Partnern, den vielen beteiligten Vereinen und Anliegern, die Latte noch ein Stückchen höher zu legen.“

Opens internal link in current windowmehr

Frühlingsfreund' – Frühlingsleid

Mit Werken von Gade, Glasunow, Smetana u. a. gastiert das Sinfonieorchester des Landkreises unter der Leitung von Christian Weidt beim Sonntags um 5-Konzert am 11. Juni in der Fruchthalle. Meistens verbinden wir mit dem Frühling die schönen Gefühle des Aufbruchs, der Sonne und der Freude. Der dänische Komponist Niels Wilhelm Gade kleidet das hierzulande selten gespielte Stück mit belebenden Rhythmen im Orchester aus.

Opens internal link in current window mehr

Stadtradeln Kaiserslautern geht in die neunte Runde

Ab 7. Juni heißt es für 21 Tage wieder kräftig in die Pedale treten

Wer gerne mit dem Rad fährt – egal ob zur Arbeit oder während seiner Freizeit – der ist auch in diesem Jahr wieder aufgerufen, bei dem bundesweiten Wettbewerb Stadtradeln mitzumachen und seine Kilometer online unter www.stadtradeln.de einzutragen. „Kaiserslautern ist bereits zum neunten Mal mit dabei und wir treten in der Zeit vom 7. Juni bis 27. Juni als eine von derzeit 556 angemeldeten Städte im Wettbewerb an, mit dem Ziel, den Radverkehr zu fördern, möglichst viele Radkilometer zu sammeln und einen positiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, erläutert Beigeordneter und Umweltdezernent Peter Kiefer den Hintergrund der Aktion.

Opens internal link in current windowmehr

Hüttenfest des Wandervereins Obernheim-Kirchenarnbach

Die Ortsgruppe des Pfälzerwald-Vereins Obernheim-Kirchenarnbach veranstaltet ihr diesjähriges Hüttenfest am 02.Juli 2017 ab 11.30 Uhr in ihrer Wanderhütte „Saudell“.

Für das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt. Der Nachmittag wird von den „Arnbachtaler Blasmusikern“ mitgestaltet. Ein kleines Rahmenprogramm sorgt für weitere gute Stimmung.

Die Vorstandschaft lädt alle Mitglieder, Freunde und Gönner zu diesem stimmungsvollen Tag recht herzlich ein. (hm)

Verkehrsunfall an Ampel – Zeugen gesucht

und weitere Polizeimeldungen aus der Westpfalz 

Opens internal link in current windowmehr

Leb Los!!

Präventionswoche Suizid in Kaiserslautern vom 06. bis 22. Juni 2017

In Deutschland sterben jährlich etwa 10.000 Menschen durch Suizid. Trotzdem sind Suizid und die Trauer um Suizid ein Tabuthema.

Die Stadt Kaiserslautern, die TelefonSeelsorge Pfalz und AGUS e.V. organisieren aus diesem Grund unter der Schirmherrschaft des Beigeordneten Joachim Färber vom 06. bis 22. Juni 2017 die Veranstaltungsreihe „Leb, los! Präventionswochen Suizid Kaiserslautern“. Alle Informationen finden Interessierte im Initiates file downloadFlyer oder auf der Website www.leb-los-kl.de.

„Mit den Kaiserslauterer Präventionswochen Suizid möchten wir das Tabu des Schweigens über das Thema Suizid brechen und öffentlichkeitswirksam informieren“, so Färber. Der Fotokünstler Thomas Brenner sorgt für die fotografische Umsetzung des Themas. In der Kundenhalle der Kreissparkasse ist die Ausstellung „Suizid – keine Trauer wie jede andere“, die am 06. Juni um 17:00 Uhr offiziell eröffnet wird, zu sehen. Begleitend gibt es eine Reihe von Veranstaltungen wie einen Kinoabend im Union Studio für Filmkunst, Vorträge sowie einen Ökumenischen Gottesdienst in der Kleinen Kirche. Die einzelnen Veranstaltungen sind ebenfalls im Flyer oder auf der Homepage zu finden. (ps)

Frühlingsfreund' – Frühlingsleid

Mit Werken von Gade, Glasunow, Smetana u. a. gastiert das Sinfonieorchester des Landkreises unter der Leitung von Christian Weidt beim Sonntags um 5-Konzert am 11. Juni in der Fruchthalle.

Meistens verbinden wir mit dem Frühling die schönen Gefühle des Aufbruchs, der Sonne und der Freude. Der dänische Komponist Niels Wilhelm Gade kleidet das hierzulande selten gespielte Stück mit belebenden Rhythmen im Orchester aus. Doch wie nah Freud’ und Leid im Frühling sind, beschreiben auch die Landleute der Oper „Die verkaufte Braut“ von Bedrich Smetana. Noch deutlicher wird es in Ludwig Uhlands Gedicht „Der Schwarze Ritter“. Die Ballade wurde von dem englischen Komponisten Edward Elgar in der Übersetzung von Henry Longfellow vertont. Zu Beginn der Ballade herrscht große Freude bei einem mittelalterlichen Turnier an Pfingsten, doch nachdem der Schwarze Ritter aufgetreten ist, nimmt das Unheil seinen Lauf. Der über 100-köpfige Chor der Technischen Universität Darmstadt arbeitet häufig mit verschiedenen Orchestern zusammen und brachte u. a. Verdis „Requiem“, Beethovens 9. Sinfonie und Orffs „Carmina“ zur Aufführung.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information, Fruchthallstraße 14, Tel. 0631 365-2316; im Pop Shop Kaiserslautern, Tel. 0631 64725; Thalia Ticketservice, Tel. 0631 36219-814 und bei allen weiteren VVK-Stellen (Ticket-Hotline: 01806-57 00 70), im Internet unter www.eventim.deund von zu Hause aus mit ‚ticketdirect‘ über www.eventim.de. Auch telefonische Bestellungen sind möglich. Die Karten gehen Ihnen dann per Post zu. (ps)

Auf Entdeckungsreise durch Kaiserslautern

Termine der Besichtigungstouren im Juni

KL mit allen Sinnen

Dieser Rundgang erzählt Geschichten und Geschichte, lässt Vergangenes fühlen und riechen und führt mit offenen Augen durch diese schöne Stadt. Kaiserslautern erleben mit allen Sinnen – inklusive Überraschungen.

Termin: Freitag, 02.06. und 30.06., 17:30 Uhr

Treffpunkt: Tourist Information, Fruchthallstraße 14

Dauer: ca. 2 Stunden

Preis: 11,00 EUR

Des Kaisers Spuren

Bis 1158 ließ Kaiser Friedrich I., genannt Barbarossa, die damals bekannteste und prachtvollste Kaiserpfalz in Kaiserslautern erbauen. Vom Bau der Kaiserpfalz, ihrer Blüte, der Erweiterung und dem Bau des Casimirschlosses bis hin zur Zerstörung und dem Niedergang der beiden Gebäude zeigt die Führung durch die unterirdischen Gänge und über den Burgberg die Spuren der wechselvollen Geschichte bis heute.

Termin: Samstag, 03.06., 10:30 Uhr

Treffpunkt: Tourist Information, Fruchthallstraße 14

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Preis: 5,00 EUR / ermäßigt 3,50 EUR

Stadionführung

Wollten Sie schon immer mal wie die Profis durch den Spielertunnel laufen und dann auf der Trainerbank Platz nehmen? Interessiert es Sie schon seit längerem, wie es in den VIP-Bereichen des Fritz-Walter-Stadions aussieht oder wo die Pressekonferenz nach dem Spiel gehalten wird? Mit den Stadionführungen des FCK werden Sie zum Insider!

Termine: Montag, 05.06., 12:00 Uhr

Sonntag, 18.06., 11:00 Uhr

Treffpunkt: Fritz-Walter-Stadion, Ottmar-Walter-Tor

(zwischen Nord- und Osttribüne, Block 16)

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Preis: 5,00 EUR / ermäßigt 3,00 EUR

Geheimnisvolle Unterwelt-Tour

Die Führung zeigt Kaiserslauterns Stadtgeschichte aus einer ungewöhnlichen Perspektive. Frühere Bier-, Eis- und Luftschutzkeller erzählen spannende Geschichten von Lauterns Brauereitradition. Zwischendurch wird eine Kostprobe handwerklicher Braukunst gereicht. Festes Schuhwerk und eine gute Taschenlampe sind erforderlich.

Die Führungen erfolgen auf eigene Gefahr. Die Teilnehmer stellen die Stadt Kaiserslautern sowie die von ihr beauftragten Führer/innen und Kooperationspartner von jeder Haftung frei.

Termin: Freitag, 09.06., 17:00 Uhr

Treffpunkt: Tourist Information, Fruchthallstraße 14

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Preis: 12,50 EUR

Stadtführung

Lernen Sie die Geschichte Kaiserslauterns anhand ausgewählter Bauten, Geschichten und Anekdoten kennen. Kommen Sie mit auf einen Streifzug durch die mehr als 750 Jahre alte Barbarossastadt mit ihren Sehenswürdigkeiten und lassen Sie sich überraschen.

Termin: Samstag, 10.06., 10:30 Uhr

Treffpunkt: Tourist Information, Fruchthallstraße 14

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Preis: 5,00 EUR / ermäßigt 3,50 EUR

Stadtrundfahrt mit dem Oldtimerbus

Erfahren Sie bei einer Rundfahrt mit dem Oldtimerbus Mercedes O 3500 aus dem Baujahr 1950 Wissenswertes und Kurioses über die Barbarossa-Stadt.

 

Termine: Samstag, 17.06., 11:00, 13:30, 16:00 Uhr

Treffpunkt: Tourist Information, Fruchthallstraße 14

Dauer: ca. 1 Stunde

Preis: 5,00 EUR / ermäßigt 3,50 EUR

Historische Villentour

Die Tour führt zu den schönsten Wohnvierteln des 19. Jahrhunderts und den prächtigsten Villen der Stadt und gibt Auskunft über die Familiengeschichte der jeweiligen Besitzer. Die Wohnwelten der Kaiserslauterer Fabrikanten des 19. und 20. Jahrhunderts gewähren Einblicke in die unterschiedlichsten Baustile und Interieurs der Villen Munzinger, Jaenisch, Zschocke, Ritter und Kröckel.

Termin: Freitag, 23.06., 17:00 Uhr

Treffpunkt: Tourist Information, Fruchthallstraße 14 Dauer: ca. 2 Stunden

Preis: 15,00 EUR

Pfalzgrafensaal & Gänge

Die Führung beginnt im Pfalzgrafensaal des ehemaligen Renaissanceschlosses, den Repräsentationsräumen der Stadt. Anschließend geht es in die etwa 70 Meter langen, unterirdischen Gänge, die mit Informationstafeln, Licht- und Klanginstallationen wirkungsvoll ausgestattet sind und die Geschichte Kaiserslauterns auf lebendige Weise erfahren lassen.

Termin: Samstag, 24.06., 10:30 Uhr

Treffpunkt: Tourist Information, Fruchthallstraße 14

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Preis: 5,00 EUR / ermäßigt 3,50 EUR

Geschichtliche Gastro-Tour

Eine etwas andere Stadtführung ist die historische Gastrotour durch die geschichtsträchtige Kaiserslauterer Innenstadt mit Besichtigung der Villa Munzinger, der im Neorenaissancestil erbauten Fruchthalle sowie des jüdischen Ritualbades. Zur Entspannung werden kleine Pausen in gemütlichen Lokalen eingelegt, in denen Kostproben gereicht und die Geschichte vertieft wird.

Termine: Mittwoch, 30.06., 17:30 Uhr

Treffpunkt: Tourist Information, Fruchthallstraße 14

Dauer: ca. 3 Stunden

Preis: 20,00 EUR inkl. Getränken & Imbiss

Bei allen Terminen bittet die Tourist Information um Voranmeldung unter 0631 365-4019.

Stadtradeln Kaiserslautern geht in die neunte Runde

Ab 7. Juni heißt es für 21 Tage wieder kräftig in die Pedale treten

Wer gerne mit dem Rad fährt – egal ob zur Arbeit oder während seiner Freizeit – der ist auch in diesem Jahr wieder aufgerufen, bei dem bundesweiten Wettbewerb Stadtradeln mitzumachen und seine Kilometer online unter www.stadtradeln.de einzutragen. „Kaiserslautern ist bereits zum neunten Mal mit dabei und wir treten in der Zeit vom 7. Juni bis 27. Juni als eine von derzeit 556 angemeldeten Städte im Wettbewerb an, mit dem Ziel, den Radverkehr zu fördern, möglichst viele Radkilometer zu sammeln und einen positiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, erläutert Beigeordneter und Umweltdezernent Peter Kiefer den Hintergrund der Aktion. Als leidenschaftlicher Radfahrer ist er von den Vorteilen des zweirädrigen, nicht motorisierten Fortbewegungsmittels überzeugt.

Auch beim diesjährigen Wettbewerb bauen die Organisatoren der Aktion wieder auf die Unterstützung vieler Bürgerinnen und Bürger, Studierender, Schülerinnen und Schüler aber auch der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, der Vereine sowie sonstiger Interessensgemeinschaften in Kaiserslautern. „Schließen Sie sich uns an und radeln Sie mit. Jeder gefahrene Radkilometer zählt. Dabei können Sie ein eigenes Team gründen oder sich einem Team anschließen. Ich freue mich auf Sie und sehe mit Spannung den Ergebnissen beim diesjährigen Stadtradeln-Wettbewerb entgegen“, zeigt sich Kiefer begeistert und hofft, viele zum Mitmachen zu bewegen.

Der Startschuss fällt am 7. Juni um 17:30 Uhr auf dem Rathausvorplatz. Die Teilnehmer können sich an diesem Tag einer organisierten Freizeit-, Rennrad- oder Mountainbike-Tour anschließen. Alle Radtouren enden im Lautrer Wirtshaus im Bahnheim, wo Gelegenheit besteht, sich bei einem geselligen Abschluss gemeinsam auszutauschen.

Im bundesweiten Vergleich haben die Kaiserslauterer Aktionsteilnehmer in den vergangenen Jahren stets großartige Ergebnisse erzielt. Allein im letzten Jahr brachten die 465 Radlerinnen Radler über 140.000 Kilometer zusammen und sparten damit über 20 t CO2 ein. Kaiserslautern belegte mit diesem Resultat bundesweit unter den knapp 500 Teilnehmerstädten den 64. Platz.

Weitere Informationen unter:

www.stadtradeln.de oder auf der städtischen Homepage unter www.kaiserslautern.de/stadtradeln.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) – Kreisverband Kaiserslautern, der Radsportclub (RSC) Kaiserslautern und die Evangelischen Allianz bieten währen der Zeit wieder ein tolles und kostenloses Tourenprogramm an. Für Fragen steht das Stadtradeln-Team unter Telefon 365-2526 oder per E-Mail unter stadtradeln@kaiserslautern.de gerne zur Verfügung.

In fünf Wochen ist Altstadtfest!

Foto view

Beliebtes Volksfest bietet wieder drei Tage Programm zwischen Martinsplatz und Mainzer Tor

Das Altstadtfest lockt jedes Jahr mehr als 200.000 Besucherinnen und Besucher nach Kaiserslautern und ist DAS Volksfest schlechthin in der gesamten Region. Vom 30. Juni bis 2. Juli verwandelt sich die Altstadt von Kaiserslautern zwischen Martinsplatz und Mainzer Tor drei Tage und zwei Nächte lang wieder in eine riesige Open-Air-Landschaft mit elf Bühnen. An knapp 200 Ständen warten kulinarische Spezialitäten auf hungrige Gäste.

„Das Altstadtfest ist ein einziger Superlativ“, freut sich Alexander Heß vom Projektbüro für städtische Veranstaltungen. „Der Zuspruch sowohl der Gäste als auch der Aussteller ist ungebrochen gigantisch, so dass wir uns gerne Jahr für Jahr ins Zeug legen, gemeinsam mit unseren Partnern, den vielen beteiligten Vereinen und Anliegern, die Latte noch ein Stückchen höher zu legen.“

Wie jedes Jahr hat das Projektbüro städtische Veranstaltungen daher wieder einige Neuerungen in petto. In Kooperation mit dem Startup Westpfalz e.V. wird auf dem diesjährigen Altstadtfest zum ersten Mal eine „Startup-Meile“ eingerichtet. Dieses Areal wird an drei Tagen Jungunternehmern und Gründern eine Plattform bieten, um auf sich aufmerksam zu machen und sich zu vernetzen. Damit werden diejenigen gefördert, die am Standort Kaiserslautern Innovationen voran bringen und Neues entwickeln.

Wer statt in die Zukunft lieber einen Blick in die Vergangenheit wirft, kommt auf dem Altstadtfest 2017 aber auch auf seine Kosten. Der beliebte Mittelalterbereich wurde nochmals ausgebaut und verwandelt, organisiert in Zusammenarbeit mit „ProHistory“, die Wege rings um die St. Martin Kirche in eine romantische Erlebnismeile, die sicherlich auch in diesem Jahr für zahlreiche Liebhaber der Mittelalterszene ein lohnendes Ziel sein wird.

Das komplette Programm des Altstadtfestes inklusive aller Highlights wird voraussichtlich ab Mitte Juni auf der Homepage der Stadt (www.kaiserslautern.de) verfügbar sein. Auch wird wieder ein umfangreiches Pocketsonderheft erscheinen zu entnehmen, das kostenlos in vielen ortsansässigen Gastronomiebetrieben ausliegt und auch am Altstadtfest verteilt wird.

Polizeiberichte

20.05.

Ramstein-Miesenbach. Verkehrsunfall an Ampel – Zeugen gesucht -

Am Freitagabend, gegen 20:30 h, ereignete sich im Ortsteil Ramstein an der Ampelanlage Schulstraße/Miesenbacher Straße ein Verkehrsunfall. Ein Verkehrsteilnehmer befuhr mit seinem Kombi die Miesenbacher Straße und bog nach links in die Schulstraße ein. Gleichzeitig befuhr ein Verkehrsteilnehmer mit seinem silbernen SUV die Schulstraße in Richtung Bahnhof. Im Kreuzungsbereich kollidierten die Fahrzeuge miteinander. Hierbei wurde der Fahrer des Kombis leicht verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden. Beide Fahrer behaupten, die Ampel sei für sie „grün“ gewesen. Die Polizei Landstuhl sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.

Mehrere Unfälle mit Wild

22.05.

Insgesamt sieben Verkehrsunfälle mit Wild musste die Polizeiinspektion Landstuhl am vergangenen Wochenende aufnehmen.

In allen Fällen kollidierten Rehe in den späten Abendstunden mit Pkw`s.

Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro. Die Polizei bittet insbesondere bei Überlandfahrten um entsprechend aufmerksame Fahrweise, da derzeit mit verstärktem Wildwechsel gerechnet werden muss.